Glutenfreie Tortellini – selbst gemacht!

Die hohe Kunst der Pastaherstellung: schmackhafte, glutenfreie Tortellinis
mit köstlicher Füllung. Das nachfolgende Rezept ist für 4 Personen:
Zutaten: 
Teig: 
  • 300 g Schär – Mehl
    Farine
  • 3 ganze Eier
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • Warmes  Wasser
Füllung:
Leberkäs-Brät vom Metzger („glutenfrei“ anfragen!)
Zubereitung:
Alle Zutaten vermengen und zu einem glatten Teig verkneten, nur so viel
warmes Wasser dazu geben, dass der Teig  knetfähig ist (hängt von der
Eiergröße ab!). 10 Minuten zugedeckt stehen lassen. 2 große Stück Küchenfolien
abtrennen, eine Lage mit Mehl bestäuben und einen Teil des Teiges draufsetzen,
mit der zweiten Folie bedecken. Mit dem Nudelholz möglichst flach walzen, die
obere Folie abnehmen und mit einer Tasse runde Teigflecken ausschneiden. In die
Mitte des Kreises ein Häufchen der Füllung geben. Mit verquirltem Ei den
überstehenden Teig bestreichen. Von einer Seite her einrollen, dann die Ränder
mittig  in die typische Tortelliniform einschlagen und  in Salzwasser
5 Minuten leicht köcheln lassen.. Mit dem Schaumheber herausnehmen und
nebeneinander auf eine Platte legen.
Die glutenfreien Tortellini kann man in einer Tomatensuppe, aber auch in
der Fleischbrühe servieren. Mit etwas geraspeltem Hartkäse
garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.